SCHWANGER- SCHAFTSYOGA

SCHWANGERSCHAFTSYOGA

 

Bist Du schon eine geübte Yogini und möchtest ein paar Einheiten mit Anleitung üben? Oder hast Du Dir gedacht wenn Du jetzt schwanger bist beginnst Du mal mit Yoga, das soll ja gut tun?

 

Es gibt sicher viele Gründe um in der Schwangerschaft mit dem Yoga zu beginnen oder es auch weiter zu üben. Bevor Du Dich allerdings zu einem Kurs oder einem Yogatraining anmeldest bestrich dich mit Deinem Arzt ob dies das Richtige für Dich ist. Frage ihn auch was Du im speziellen NICHT machen darfst. Dies solltest Du dann auch Deinem Leher sagen.Ein Yogalehrer kann Dir anatomisch im allgemeinen sagen wie Du am Besten Yoga übst, allerdings ist er kein Mediziner. 

Im Allgemeinen gilt immer: Achte auf DICH und Dein BABY und tue nur das was Dir gerade gut tut.

 

 


WEITERE INFORMATIONEN ÜBER SCHWANGERSCHAFTSYOGA


WAS SOLLTEST DU BEIM YOGA MIT BABYBUCH BEACHTEN

sei achtsamer als zuvor. Übe vorsichtig und gehe nicht über Deine Grenzen.

 


EIN PAAR ERFAHRUNGSBERICHTE VON MEINER SEITE

diese hätte ich gleich in der Schwangerschaft aufschreiben sollen. Ein paar fallen mir noch ein.

Ich fand das Kind immer sehr entspannend, mit wachsendem Bauch wurde es immer unangenehmer. Akzeptiere Asanas, die nicht mehr gehen und freue Dich auf neue Erfahrungen. Es wird auch wieder anders, ohne Bauch ist es wieder entspannend.

Mir hat das Yoga sehr während der Geburt geholfen. Ich habe mich daran erinnert, dass ich am Besten Luft bekommen habe, wenn ich im vier Füßlerstand war. Das half um die ersten Wehen zu "überstehen".

Auch die Atemübungen geben wieder Kraft.

 


KLEINE TIPPS FÜR ZUHAUSE

 

ATMUNG

Wenn Du schwanger bist bleibt Dir oft die "Puste" weg. Wenn Du es eh schon nicht automatisch machst, halte kurz inne und konzentriere Dich auf Deinen Atem. Beobachte ihn einfach und lass ihn tiefer werden. Nimm eine Deiner Hände zur Hilfe und lege sie erst auf den Bauch. Versuche genau dort hin zu atmen. Lege sie dann auf die Brust und atme auch hier hin. So beruhigst Du Dich wieder und weiter geht`s.

 

RÜCKENSCHMERZEN

Hier muss ich ehrlich gestehen, dass ich damit sehr Glück hatte.

Ab uns zu sind in jedem Trimester Rückenschmerzen dazu gekommen: Diese konnte ich allerdings gut "bearbeiten".

Der Vierfüßler-Stand mit Katze - Kuh und auch dem Hund haben den Rücken schön entlastet. Auch Dein Baby hat durch den Vierfüßler ein wenig mehr Platz und fühlt sich dabei wohl. Dies sind sehr einfache Übungen aber sie tun sehr gut.

Das Kind war die ersten Trimester noch angenehm, je größer der Bauch wurde habe ich mich selbst nicht wohl gefühlt. Probier es einfach aus.

 

 

WICHTIG: BITTE KLÄRE ALLE SYMTOME / BESCHWERDEN MIT DEINEM ARZT AB. FRAGE AUCH OB YOGA DAS RICHTIGE FÜR DICH IST. MACHE YOGA NUR WENN ES DIR GUT TUT. SAGE DEINEM LEHER VON ANFANG AN WAS DU LAUT ARZT NICHT MACHEN DARFST.